Musterhygieneplan corona schulen niedersachsen

Stück für Stück könnten Kitas in Niedersachsen ab Mitte Mai wieder öffnen. Nach einem Bericht der “Hannoverschen Allgemeinen Zeitung” hat das Kultusministerium bereits einen Plan. mehr Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Schule Umgang mit Alltagsmasken während COVID-19 (hygiene-tipps-fuer-kids.de) Es ist ein “schrittweises Wiederanfahren”, ein “Herantasten”, ein “sanfter Einstieg”: Die Wiedereröffnung der Schulen in Niedersachsen ist keine Rückkehr zur Normalität, wie man sie vor dem Coronavirus kannte. Das hat Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Donnerstag sehr deutlich gemacht. Nur ganz allmählich geht der Unterricht wieder los – und falls das Infektionsgeschehen es notwendig macht, können Schulen auch wieder geschlossen werden. Online-Checkliste zum Rahmen-Hygieneplan Corona Schule ([?] NLSchB) Login erforderlich! Nur ein Teil der Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen darf bislang zum Unterricht in die Schule. Die anderen sollen bald folgen. Doch wegen des Coronavirus ist vieles anders. mehr Alle Schulen verfügen nach § 36 i.V.m. § 33 Infektionsschutzgesetz ([?] IfSG) über einen schulischen Hygieneplan, in dem die wichtigsten Eckpunkte nach dem Infektionsschutzgesetz geregelt sind, um durch ein hygienisches Umfeld zur Gesundheit der Schülerinnen und Schüler und alle an Schule Beteiligten beizutragen. Der schuleigene Hygieneplan ist auf die aktuellen Erfordernisse hin weiterzuentwickeln und zu kommunizieren. Für rund 12.000 Abiturientinnen und Abiturienten in Niedersachsen hat gestern die wegen der Corona-Pandemie verschobene Prüfungsphase begonnen. Heute steht Mathe auf dem Plan.

mehr Der Rahmen-Hygieneplan Corona dient als Ergänzung zum schuleigenen Hygieneplan der Schule und gilt, solange die Pandemie-Situation im Land besteht. Der Sommerferien-Termin bleibt, das erklärte Kultusminister Tonne beim Call-In von NDR 1 Niedersachsen. Auch die Einschulungen nach den Ferien sollen wie geplant stattfinden. mehr Die Wiederaufnahme des Unterrichts soll, so wie zuletzt auch, gestaffelt verlaufen. Nachdem bereits ab Montag Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 sowie 9 und 10 an Gymnasien zurückkehren, folgen am 25. Mai die 11. Klassen. Eine Woche später, ab dem 3. Juni, sieht der Fahrplan die Rückkehr der 2., 7.

und 8. Klassen vor. Ab dem 15. Juni sollen dann auch die 1., 5. und 6. Klassen wieder in den Schulunterricht zurückkehren. Schritt für Schritt sollen Schülerinnen und Schüler wieder in die Schule gehen. Welche Klasse ist wann an der Reihe? Der aktuelle Zeitplan des Kultusministeriums zum Download. Download (95 KB) Abstand und strenge Hygiene: Niedersachsens Schulbetrieb läuft unter erschwerten Bedingungen an. Die Landesschulbehörde nimmt eine überwiegend positive Stimmung wahr, doch es ruckelt auch. mehr Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) hat auf der Landespressekonferenz in Hannover einen Fahrplan für die Rückkehr der Schülerinnen und Schüler an die Schulen vorgestellt. Die Corona-Infektionszahlen hätten sich positiv entwickelt, deshalb könnten immer mehr Schüler zurückkehren, sagte Tonne am Freitag.

Bis zum 15. Juni soll demnach in allen Klassen an den Schulen wieder unterrichtet werden. Der Rückkehrprozess an den Schulen sei dann abgeschlossen, sagte Tonne. Am Mittwoch hatten sich die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über das weitere Vorgehen in der Coronavirus-Pandemie abgestimmt. Geeinigt hat man sich auf schrittweise Lockerungen im Alltags- und Geschäftsleben. Dafür gab es Lob, aber auch Kritik aus Niedersachsen.